WIR ÜBER UNS

Der Tennengauer Kunstkreis (TKK) ist ein gemeinnütziger, auf ehrenamtlicher Basis organisierter Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, mittels Ausstellungen, Vorträgen, Lesungen, und Kunstfahrten das allgemeine Kulturverständnis im Tennengau und im Land Salzburg zu fördern. Überdies will der TKK Künstlerinnen und Künstlern aus der Region ein Forum bieten, ihre Arbeiten zu präsentieren und so auf sich aufmerksam zu machen.

Mit Ende März 2007 musste der Tennengauer Kunstkreis die seit Ende der 80er Jahre bespielten Räume am Molnarplatz als Ausstellungsort und Vereinslokal aufgeben, da der Besitzer Prof. Bernhard Prähauser nach Hallein zurückkehrte, um in seinem alten Atelier wieder zu arbeiten. In dieser Situation sahen wir uns vor die Herausforderung gestellt, uns nach einer neuen Heimstatt für den Verein umzusehen. Weil wir es für eine Kulturstadt wie Hallein als unerlässlich erachten, über eine renommierte Stadtgalerie zu verfügen und weil wir unsere kontinuierliche Arbeit an vertrautem Ort fortsetzen wollten, kam für uns eine als Möglichkeit im Raum stehende Vereinsauflösung nicht in Frage.

Nach Sondierung der Möglichkeiten und etlichen Diskussionsrunden stellte uns die Stadtgemeinde Hallein Räumlichkeiten in den von der „Heimat Österreich“ renovierten Gebäuden am Schöndorferplatz ein geeignetes Vereinslokal zur Verfügung.

Im September 2008 konnte der Verein den kunstraum pro arte am Schöndorferplatz 5 eröffnen: Die das Ambiente beherrschenden Tonnengewölbe kennzeichnen die für den Ausstellungsort pro arte charakteristische Prägung und sollen für die Verbindung von Kontinuität und Wandel stehen; nicht zuletzt soll die Möglichkeit eröffnet werden, mit den Jugendlichen des in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Schüler- und Studentenheims Kolping in ideellen Austausch zu treten.

Neben der Organisation von jährlich sechs bis acht programmierten Ausstellungen erstreckt sich das Betätigungsfeld des Vereins auch auf die Durchführung von Kunstfahrten, Lesungen und Workshops. Darüber hinaus wird in Form des unter der Leitung von Professor Josef Zenzmaier während der Schulzeit wöchentlich stattfindenden Aktzeichenkurses auch eine Möglichkeit zur selbständigen künstlerischen Betätigung geboten.

 

Vorstand 

Obfrau: Helga Besl (kümmert sich um unsere Mitglieder)

Obfrau Stellvertreter: Hajo Klingler (unser Mann für Alles)

Schriftführer: Peter Husty (Kunstfahrten)

Kassierin: Christiana Schaffenrath (hat die Finanzen im Blick)

Beirat: Leonhard Besl (Aktzeichnen und Homepage)