tet

Archive: Künstler_innen

Die Malerin, Bloggerin und Installationskünstlerin Maria Peters (www.maria-peters.at) wurde 1966 In Tirol geboren.

Arbeiten von Maria Peters sind in der Ausstellung „Der Klang  der Sterne“ anlässlich des Stille Nacht-Jahrs 2018 zu sehen.

Die seit 2011 freischaffend tätige Künstlerin Monika Supé ist ausgebildete Architektin und lehrte an der Münchener Akademie Für Mode und Design.

www.monikasupe.de

Im Frühjahr 2017 ist ihre Ausstellung „Zeitwerk“ im kunstraum zu sehen.

Markus Kircher, 1970 geboren in Salzburg, besuchte 2003 – 2008 die Akademie der bildenden Künste Wien/Klasse Malerei und Grafik bei Gunter Damisch;  er lebt und arbeitet in Wien.

http://www.markuskircher.net

Arbeiten Kirchers sind in der aktuellen Ausstellung „Kunstproduktion heute – Voraussetzungen und Perspektiven“ im kunstraum pro arte zu sehen.

Der 1975 in Hallein geborene und derzeit in  Wien lebende Thomas Hörl arbeitet sowohl solo als auch in verschiedenen Kooperationen (u. a. mit Karin Fisslthaler und Jakob Lena Knebel) und seit 2003 in der Künstlergruppe kozek hörlonski gemeinsam mit Peter Kozek.
Sein künstlerischer Schwerpunkt liegt in der Recherche von regionalen Bräuchen und Traditionen.

Seine künstlerische Arbeit umfasst Performance, Videoarbeiten, Installation, Objekt, Collage und inszenierte Fotografie.

Christine Uhlig, Malerei

geboren in Wien 

lebt und arbeitet in Salzburg

Martin Gredler ist bildender Künstler aus Salzburg und Leiter der dortigen Grafischen Werkstatt im Traklhaus.

www.martingredler.at

Im Herbst 2016 ist zeigte er zusammen mit Steve Mathewson „The Marty G. & Stevo Show“.

 

Farbintensive Kompositi0nen mit kräftigem Pinselstrich kennzeichnen die Arbeiten der gebürtigen Wienerin, die seit den neunziger Jahren in Salzburg mit sensitiven Malereien auf sich aufmerksam macht.

Mail: christine.uhlig@aon.at

Christine Uhlig ist gemeinsam mit der Fotografin Gretl Thuswaldner im Frühjahr 2018 kn der dem performativen Ausdruck gewidmeten Ausstellung „Tanz“ zu sehen.

 

 

 

 

 

 

Die 1982 in Kuchl geborene Korinna Lindinger studierte Medienkunst an der Kunstuniversität Linz und der Akademie für angewandte Kunst Wien und zudem Soziologie in Istanbul und Wien.

http://www.annirok.net/

Eine Rauminstallation Lindingers ist im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Kunstproduktion heute – Voraussetzungen und Perspektiven“ im kunstraum pro arte zu sehen.

kunstraum pro arte · Schöndorferplatz 5 · A-5400 Hallein