tet

Archive: Künstler_innen

Martin Gredler ist bildender Künstler aus Salzburg und Leiter der dortigen Grafischen Werkstatt im Traklhaus.

www.martingredler.at

Im Herbst 2016 ist zeigte er zusammen mit Steve Mathewson „The Marty G. & Stevo Show“.

 

Der 1969 in Salgotarjan/Ungarn geborene Cssaba Fürjesi schloss 2003 die Universität für angewandte Kunst in Budapest ab. – Er lebt und arbeitet in Hallein.

http://csabafurjesi.com

Arbeiten Fürjesis sind in der aktuellen Ausstellung „Kunstproduktion heute – Voraussetzungen und Perspektiven“ im kunstraum pro arte zu sehen.

Der 1961 im bayrischen  Bogen geborene Hans Lankes arbeitet im Bildhauer-Atelier von Hans Rieser in Strauning und in der Bronze-Kunstgießerei Gugg Straubing.

Im Herbst 2015 sind Arbeiten Lankes‘ in der Ausstellung „Papierarbeiten“ im kunstraum pro arte zu sehen.

Der 1962 in Schladming geborene Dieter Huber lebt und arbeitet in Salzburg und Wien. Seine Projekte über Manipulation, Gentechnik, Freude oder individuelle und soziale Veränderungen wurden weltweit in Ausstellungen gezeigt sowie publiziert und befinden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen.

http://dieter-huber.com

Huber zeigte im Sommer 2015 sein Ausstellungsprojekt „Waste“.

Die 1982 in Kuchl geborene Korinna Lindinger studierte Medienkunst an der Kunstuniversität Linz und der Akademie für angewandte Kunst Wien und zudem Soziologie in Istanbul und Wien.

http://www.annirok.net/

Eine Rauminstallation Lindingers ist im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Kunstproduktion heute – Voraussetzungen und Perspektiven“ im kunstraum pro arte zu sehen.

Daniel Domig, geboren 1983 in Vancouver/Kanada, studierte 2001-2006 Malerei an der Wiener Akademie für bildende Kunst. Er lebt und arbeitet in Wien.

http://currentlynowhere.com/

Arbeiten Domigs sind in der aktuellen Ausstellung „Kunstproduktion heute – Voraussetzungen und Perspektiven“ im kunstraum pro arte zu sehen.

 

 

Thomas Stimm zählt zur ersten Generation der „Neuen Wilden“, die sich in den 1970er und 1980er Jahren wieder der figurativen Plastik zuwandten. Am Anfang standen szenische Darstellungen aus dem alltäglichen Leben in Ton und kleinem Format. Mit der Zeit rückte das Thema Natur mehr und mehr ins Zentrum seines Schaffens. Die Skulpturen wurden größer, es folgt der Materialwechsel von Ton über Bronze auf Aluminium. Aus menschlicher Perspektive gesehen kleine Dinge wurden riesengroß: Blumen, Früchte, Wiesenstücke. Bezeichnend für sein Werk sind die einfache Formensprache und die leuchtenden Farben, bei den aktuellen Skulpturen hochglänzender Autolack. (GALERIE ALTNÖDER)
de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Stimm

Im Sommer 2015 läuft im kunstraum pro arte gemeinsam mit Uta Weber seine Ausstellung „soylent green“.
www.terranian.com

Markus Kircher, 1970 geboren in Salzburg, besuchte 2003 – 2008 die Akademie der bildenden Künste Wien/Klasse Malerei und Grafik bei Gunter Damisch;  er lebt und arbeitet in Wien.

http://www.markuskircher.net

Arbeiten Kirchers sind in der aktuellen Ausstellung „Kunstproduktion heute – Voraussetzungen und Perspektiven“ im kunstraum pro arte zu sehen.

www.renateegger.at

Die Grafikerin Renate Egger ist im Frühling 2016 mit Ingrid Schreyer in der Ausstellung Erfahrungen – Zeitgenössische Zeichnung #2 mit ihren Arbeiten vertreten.

Die Objektkünstlerin und Zeichnerin Uta Weber wurde 1966 in Leverkusen geboren.
www.utaweber.de

Im Sommer 2015 läuft im kunstraum pro arte gemeinsam mit Thomas Stimm ihre Ausstellung „soylent green“.
www.terranian.com

kunstraum pro arte · Schöndorferplatz 5 · A-5400 Hallein