Klaus Mähring

www.klaus.maehring.at

Hubert Maier

In der Struktur des Naturobjekts Stein seine eigenen Lebensspuren zu hinterlassen, Abdrücke eigener  Befindlichkeiten einzubauen; das ist die Grundintention des 1960 geborenen bayrischen Steinbildhauers Hubert Maier.
Dabei fallen vordergründig zwei Tatsachen auf: Zum einen der Wechsel von eher geschmeidig anmutenden vulkanischen Gesteinen wie Diabas oder Basalt zum doch eher schroff erscheinenden Granit, mit dem Maier seit etwa 15 Jahren arbeitet
Und zum zweiten beeindruckt der Wandel in der Wahl  der Motive seiner Bearbeitungen. Standen in seinen frühren Diabasarbeiten katholische Themen (Monstranz, Dornenkrone) im Mittelpunkt, so tauchen in Maiers neueren (Granit)Arbeiten weltoffenere, individuellere Schwerpunkte auf.

Stefan Malicky

www.myspace.com/stefan_malicky

Marianne Manda

Die 1943 in Kempten im Allgäu geborene Marianne Manda studierte von 1978-82 Freie Malerei und Grafik an der Universität für Bildende Künste in München und war 1982-84 Meisterschülerin bei Roger Page, ehe sie mit Diplom abschloss.
U. a. arbeitet sie als archäologische Zeichnerin.

www.mariannemanda.com

Stephen Mathewson

Der 1962 in Boston geborene Musiker, Maler, Zeichner und Eishockeytrainer verbindet in seiner bildnerischen Formensprache  die  Comiczeichnung und die Malerei mit erzählerischen und grafischen Darstellungselementen.

Nach seiner Einzelausstellung „Miamis Deathwish 2“ im Jahre 2012 präsentierte er im Herbst 2016 gemeinsam mit Martin Gredler die „Marty G. & Stevo Show“.  – Weiters sind seine Wandmalereien  im Vorraum des kunstraum pro  arte zu sehen.

Julia Maurer

*1983 in Wien. Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien und an der Glasgow School of Art. Lebt und arbeitet in Wien.

juliamaurer.blogspot.co.at

Im Mai 2015 präsentiert sie sich mit zwei anderen Zeichnerinnen in der Ausstellung „Möglichkeiten“.

Gerhard Maurer

Im kunstraum pro arte präsentierte Gerhard Maurer im März 2014 Arbeiten von sich  mit sieben   Kollegen in der dem Medium der Zeichnung gewidmeten Ausstellung „Auszeit“.
Infos zu  diesem Künstler der Lebenshilfe erhalten Sie hier.

Crapaud Mayer

Mayumi

„ich möchte malen.das ist alles… als ich nach wien kam, konnte ich nicht deutsch u english sprechen. ich kann nicht sprechen, aber ich fühle… dann kam ich hierher, lebe als ausländerin mit ausländern, das ist wirklich gut für mich.“

1981 in yamanashi (in den bergen westlich von tokyo) geboren
1995 zu fotografieren begonnen
1996 HIKAWA oberschule
1999 abschluss
2000 kochfachschule
2001 abschluss
2002 im winter habe ich zu malen angefangen
september 2003 galerie mil/ yamanashi/ musikperformance

Roy Menahem Markowich

artnews.org/artist.php?i=5177

Anna Meyer

Anna Meyer wurde 1964 in Schaffhausen in der Schweiz geboren. Sie studierte 1983 an der Schule für Gestaltung in Zürich und 1984 an der Schule für Gestaltung in Luzern. Einzelausstellungen seit 1993, zuletzt 2006 „Schlechte Malerinnen sind bessere Malerinnen“, Galerie für Zeitgenössische Kunst/Leipzig; „Krisenparkplatzwelt“, Museum X/ Mönchengladbach; 2007 „Im Geröll moderner Zeiten 1“, Galerie Altnöder/Salzburg; 2008 „White Cube Sit Com“, Kunstverein Langenhagen. Anna Meyer war Kuratorin mehrerer Ausstellungen, zuletzt 2007 „Im Geröll moderner Zeiten 2“ mit Isa Rosenberger und Gabi Sturm, in der Galerie Gölles/Fürstenfeld. Sie erhielt diverse Stipendien und Auszeichnungen, u.a. 2000 den Georg Eisler Preis/Wien; 2001 Mumok Preis/Wien; 2005-06 ein Stipendium der Stadt Mönchengladbach.

www.basis-wien.at

Swetlana Mircheva

svetlanamircheva.com

Reinhart Mlineritsch

Der Dokumentar- und Kunstfotograf Reinhart Mlineritsch wurde1950 in Wien geboren, aufgewachsen ist er in Laab im Walde (NÖ), er schloss 1974  das Studium der Handelswissenschaften ab, seit 1979 wohnt er in Salzburg. – Mlineritsch begann seiner berufliche Tätigkeit in der Privatwirtschaft. Das Jahr  1991 brachte in Mlineritsch’ Arbeit eine verstärkte Hinwendung zur künstlerischen Fotografie. Er bildete sich in zahlreichen Workshops u.a. am Salzburg College bei Roger Palmer und Joan Fontcuberta  weiter. Seit 1996 arbeitet er in der Salzburger Galerie Fotohof mit.

www.mlineritsch.com

Michael Morgner

Michael Morgner, geboren 1942 in Chemnitz, lebt und arbeitet dort als freischaffender Künstler.  – Er studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Er beschäftigt sich mit der Antike, es entsteht die Grafikmappe „Ovid-Metamorphosen“. 1977 gründet er zusammen mit anderen Künstlern die Gruppe „Clara Mosch“. Es entstehen Druckgrafiken, abstrakte Zeichnungen und Lavagen. Bereits seit 1966 arbeitet Michael Morgner als freischaffender Künstler. Während zu Beginn seines Schaffens noch Landschaften, Portraits und Stillleben im Vordergrund standen, bestimmten im Laufe der Jahre zunehmend klassische Körperformen sein Werk – der Mensch wurde zum Mittelpunkt seiner Kunst.

Maria Morschitzky

Maria Morschitzky wurde 1983 in Linz  geboren und lebt und arbeitet in Salzburg und Wien. – Sie studierte Bildnerische Erziehung am Mozarteum Salzburg in der Klasse für Zeichnung, Druckgrafik und Neue Medien bei Herbert Stejskal und Beate Terfloth, und Spanisch an der Universität Salzburg. Arbeitet medienübergreifend in den Bereichen Zeichnung, Bewegtbild, Installation, Performance und Skulptur, experimentiert mit neuen Techniken. und komponiert so Bildwelten, die mit bewegten Schatten und Lichtreflexionen (bemalte Spiegel und Folien) Möglichkeiten der unmittelbaren räumlichen Bewegung von Bildern erforschen.

Im Herbst 2016 zeigte Maria Morschitzky in „Compositions for a Room“ ihr  mit dem Salzburger Landespreis für Medienkunst 2016 prämiertes Ausstellungsprojekt. – Arbeiten von ihr waren im Rahmen der Ausstellung „Selbstassemblierung“ im Herbst 2014 zu sehen. Im Mai 2015 präsentierte sie sich mit zwei anderen Zeichnerinnen in der Ausstellung „Möglichkeiten“.

Eva Möseneder

Die 1957 in Ried im Innkreis geborene Eva Möseneder lebt und arbeitet seit 1976 in Salzburg, wo sie 1977 ein Studium am Mozarteum in der Klasse Malerei und Grafik bei Prof. Prandstetter begann, seit 1986 eine eigene Radierwerkstatt betreibt, seit 1990 einen Lehrauftrag an der Universität Mozateum innehat und ihr technisches Wissen auch in der Arbeit mit renommierten Künstlern aus dem In- und Ausland weitergibt.

mozonline.moz.ac.at

Moritz Moser

Moritz Moser, geboren in Salzburg, lebt und arbeitet als Bildhauer und Steinmetz in Mühlbach am Hochkönig und studierte Steinbildhauer in Laas im Vinschgau und Holzbildhauer in St. Ulrich im Grödnertal; seit 2014 hat er einen Lehrauftrag an der HTL Hallein in der Abteilung für Bildhauerei.

Moritz Moser war im Februar 2015 im kunstraum pro arte in einer Skulpturenausstellung vertreten.

Katharina Müller

Katharina Müller wurde 1983 in Hallein geboren und wurde 2001 in die Klasse für Bildnerische Erziehung, Malerei und Grafik bei Prof. Gunter Damisch an der Akademie für Bildende Künste in Wien aufgenommen. Im Zuge eines Erasmus-Stipendiums 2005 hielt sie sich an der Kunsthochschule in Bremen auf. – Ihre Arbeiten sind geprägt vom grafischen Reflektieren auf vielfältige Eindrücke Ihres Makro- und Mikrokosmos. In einem zart anmutenden Strich arbeitet sie mit mehreren Farbnuancen ihre Schattierungen auf die Blattoberfläche. Im Kontrast zur akribisch-feinen Strichführung steht der dynamische und temperamentvolle Rhythmus des Dargestellten.

ka.mue{at}gmx.at

Christian Muthspiel

Der 1962 im steirischen Judenburg geborene  Christian Muthspiel erhielt früh musikalischen Privatunterricht und begann ein Studium der Posaune an der Musikhochschule Graz, das er in der Folge abbroch und sich stattdessen 1987 –88 als Stipendiat an der „School of Fine Arts“ in Banff/Canada weiterbildete.

www.christianmuthspiel.com

Elena Muti

Die Medienkünstlerin Elena Muti präsentiert 2012 ihre Arbeiten erstmals in Hallein.

elenamuti.tumblr.com