Anfangsbuchstabe: L

 Maria Pia Lattanzi, geboren 1973 in Meran/Südtirol, besuchte in den Jahren 1996 und 1997 die internationale Sommerakademie in Salzburg bei Gunter Damisch und Adolf Frohner, um anschließend zwischen 1997 und 2003 Malerei und Grafik an der Universität für angewandte Kunst in Wien in der Meisterklasse Adolf Frohners zu studieren. 2003 wurde Lattanzi für ihren Porträtzyklus „Tapetentüren zu Menschenbildern“ (Diplomarbeit) mit dem Wiener Kunsthallenpreis ausgezeichnet. Es folgte eine Einzelausstellung in der Kunsthalle am Karlsplatz und ein London Aufenthalt von drei Monaten. Lattanzi ist aktives im Kulturankerzentrum Floridsdorf am Schlingermarkt in Wien, wo sie ihr Atelier betreibt und in partizipative Kunstprojekte involviert ist.

Ausstellungen (Auswahl): 2022 Leerstand „last night on mars“, Schlumberger Art Floor Kellerwelten, Showroom Volkstheater, KunstSalon 23, 2021 Vienna artweek, Kulturankerzentrum Floridsdorf, 2020 Atelierhof Schlingermarkt Wien, Vienna artweek, Showroom Volkstheater, 2018/19 Galerie Frewein Kazakbaev Wien, Kunstraum Ordination Christa Stappen, 2017 Superkunstmarkt im Haager Modehaus, 2015 Galerie Alte Feuerwache Dessau D, 2014 Mühlfeldhof bei Pfaffstätten, 2013 Atelier Auhof Wien, 2012 Atelier base_ment Wien, 2010 Galerie Nuu, „cherchez la femme“-Frauen machen Kunst, die Grünen Wien, Ausstellung im Rahmen des Viertelfestivals NÖ-Waldviertel, „Privatraum“, Galerie kunst#stücke Wien, „Familienmenschen“, 2009 Kunstverein Mistelbach.

Preise/ Stipendien (Auswahl): 2015 Publikumspreis Dessau, 2007 IBM Kunstkalender, 2004 Arbeitsstipendium London, 2003 Kunsthallenpreis Wien, Preis des Landes Tirol, Emanuel und Sophie Fohn-Stipendium.

www.pialattanzi.at

 

Werke Maria Pia Lattanzis sind in der Ausstellung „MOTUS // Zeitgenössische Zeichnung #9“ im Frühjahr 2023 im kunstraum zu sehen..

 

Lavinia Lanner, geboren 1985, lebt und arbeitet in Wien und Salzburg. Lanner studierte Bildende Kunst bei Gunter Damisch und Amele Wulfen an der Akademie der Bildenden Künste Wien sowie an der Slade School of Fine Art London. Zeitgleich studierte sie Translationswissenschaft (BA) und Konferenzdolmetschen (MA) am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien. Ausstellungen (Auswahl): 2019 Hairbarium | Tag- und Wurzelwerk, Galerie ARCC.art, Wien (AT); 2018 Konzeptpapiere, ICON Galerie, Linz (AT); 2017 fighter eraser, Loft8 Galerie, Wien (AT); 2015 Einzelpräsentation Deutschvilla Strobl, Salzburg (AT); 2014 nulla dies sine linea, Österreichisches Kulturforum Rom (IT)
www.lavinialanner.com

Lavinia Lanner zeigt ihre Arbeiten gemeinsam mit Annelies Senfter und Anna-Amanda Steurer im Herbst 2020 in der Ausstellung „Szenarien der Imagination, Annäherung an eine Ästhetik der Natur“.

Die 1982 in Kuchl geborene Korinna Lindinger studierte Medienkunst an der Kunstuniversität Linz und der Akademie für angewandte Kunst Wien und zudem Soziologie in Istanbul und Wien.

http://www.annirok.net/

Eine Rauminstallation Lindingers ist im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Kunstproduktion heute – Voraussetzungen und Perspektiven“ im kunstraum pro arte zu sehen.

Bernhard Lochmann ist eine fixe Größe in der Salzburger Kunstszene. Seit vielen Jahren ist er Co-Leiter der renommierten „Grafischen Werktstattim  Traklhaus“, in der viele Künstler ihre Editionen drucken. In dieser Funktion ermöglicht Bernhard Lochmann den weltweiten Gedankenaustausch. Er selbst kann auf Studienaufenthalte in Paris, Budapest, München und Vilnius ansässig.

Bernhard Lochmann gestaltet gemeinsam mit Stefan Kreiger im Frühjahr 2020 die Ausstellung PIKTOCLUSTER.

 

Der 1961 im bayrischen  Bogen geborene Hans Lankes arbeitet im Bildhauer-Atelier von Hans Rieser in Strauning und in der Bronze-Kunstgießerei Gugg Straubing.

Im Herbst 2015 sind Arbeiten Lankes‘ in der Ausstellung „Papierarbeiten“ im kunstraum pro arte zu sehen.

  • 1
  • 2

kunstraum pro arte · Schöndorferplatz 5 · A-5400 Hallein