Anfangsbuchstabe: M

Der Dokumentar- und Kunstfotograf Reinhart Mlineritsch wurde1950 in Wien geboren, aufgewachsen ist er in Laab im Walde (NÖ), er schloss 1974  das Studium der Handelswissenschaften ab, seit 1979 wohnt er in Salzburg. – Mlineritsch begann seiner berufliche Tätigkeit in der Privatwirtschaft. Das Jahr  1991 brachte in Mlineritsch’ Arbeit eine verstärkte Hinwendung zur künstlerischen Fotografie. Er bildete sich in zahlreichen Workshops u.a. am Salzburg College bei Roger Palmer und Joan Fontcuberta  weiter. Seit 1996 arbeitet er in der Salzburger Galerie Fotohof mit.

www.mlineritsch.com

„ich möchte malen.das ist alles… als ich nach wien kam, konnte ich nicht deutsch u english sprechen. ich kann nicht sprechen, aber ich fühle… dann kam ich hierher, lebe als ausländerin mit ausländern, das ist wirklich gut für mich.“

1981 in yamanashi (in den bergen westlich von tokyo) geboren
1995 zu fotografieren begonnen
1996 HIKAWA oberschule
1999 abschluss
2000 kochfachschule
2001 abschluss
2002 im winter habe ich zu malen angefangen
september 2003 galerie mil/ yamanashi/ musikperformance

In der Struktur des Naturobjekts Stein seine eigenen Lebensspuren zu hinterlassen, Abdrücke eigener  Befindlichkeiten einzubauen; das ist die Grundintention des 1960 geborenen bayrischen Steinbildhauers Hubert Maier.
Dabei fallen vordergründig zwei Tatsachen auf: Zum einen der Wechsel von eher geschmeidig anmutenden vulkanischen Gesteinen wie Diabas oder Basalt zum doch eher schroff erscheinenden Granit, mit dem Maier seit etwa 15 Jahren arbeitet
Und zum zweiten beeindruckt der Wandel in der Wahl  der Motive seiner Bearbeitungen. Standen in seinen frühren Diabasarbeiten katholische Themen (Monstranz, Dornenkrone) im Mittelpunkt, so tauchen in Maiers neueren (Granit)Arbeiten weltoffenere, individuellere Schwerpunkte auf.

Anna Meyer wurde 1964 in Schaffhausen in der Schweiz geboren. Sie studierte 1983 an der Schule für Gestaltung in Zürich und 1984 an der Schule für Gestaltung in Luzern. Einzelausstellungen seit 1993, zuletzt 2006 „Schlechte Malerinnen sind bessere Malerinnen“, Galerie für Zeitgenössische Kunst/Leipzig; „Krisenparkplatzwelt“, Museum X/ Mönchengladbach; 2007 „Im Geröll moderner Zeiten 1“, Galerie Altnöder/Salzburg; 2008 „White Cube Sit Com“, Kunstverein Langenhagen. Anna Meyer war Kuratorin mehrerer Ausstellungen, zuletzt 2007 „Im Geröll moderner Zeiten 2“ mit Isa Rosenberger und Gabi Sturm, in der Galerie Gölles/Fürstenfeld. Sie erhielt diverse Stipendien und Auszeichnungen, u.a. 2000 den Georg Eisler Preis/Wien; 2001 Mumok Preis/Wien; 2005-06 ein Stipendium der Stadt Mönchengladbach.

www.basis-wien.at

Der 1962 in Boston geborene Musiker, Maler, Zeichner und Eishockeytrainer verbindet in seiner bildnerischen Formensprache  die  Comiczeichnung und die Malerei mit erzählerischen und grafischen Darstellungselementen.

Nach seiner Einzelausstellung „Miamis Deathwish 2“ im Jahre 2012 präsentierte er im Herbst 2016 gemeinsam mit Martin Gredler die „Marty G. & Stevo Show“.  – Weiters sind seine Wandmalereien  im Vorraum des kunstraum pro  arte zu sehen.

Die 1943 in Kempten im Allgäu geborene Marianne Manda studierte von 1978-82 Freie Malerei und Grafik an der Universität für Bildende Künste in München und war 1982-84 Meisterschülerin bei Roger Page, ehe sie mit Diplom abschloss.
U. a. arbeitet sie als archäologische Zeichnerin.

www.mariannemanda.com

kunstraum pro arte · Schöndorferplatz 5 · A-5400 Hallein