The Video Sisters

Die österreichische Künstlergruppe „The Video Sisters“ wurde 1995 von Christina Breitfuss, Erik Hable und Regina Steidl gegründet.

Margarethe Thuswaldner

Margarethe Thuswaldner, in Leoben geboren, lebt als Fotografin in Hallein. – Sie interessierte sich ab den 1990er Jahren vermehrt für die Kunstfotografie und besuchte 1996/97 die Fotografieklasse bei Prof. Katharina Sieverding an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg. – Gretl Thuswaldner macht in ihren fotografischen Arbeiten den tieferen Sinn des Alltäglichen zum Thema. So bietet sie uns eine ungewohnte Sicht auf scheinbar Vertrautes – und  Gewohntes erscheint uns fremd.

fotogth{at}hotmail.com

Erwin Trampitsch

Der in Adnet bei Hallein  lebende Fotograf Erwin Trampitsch fertigt bevorzugt Lanschaftsfotografien an, wozu er einen eigenen Verlag gegründet hat.

www.alpenlicht-fotografie.at

Bartholomäus Traubeck

 

Geboren 1987 in München, lebt und arbeitet Bartholomäus Traubeck als media and sound artist in Wien. Er studierte Multi Media Art an der Fachhochschule Salzburg. 2010 erhielt er den Preis für Medienkunst des Landes Salzburg.
Ausstellungen (Auswahl): 2014 Akkurat Orgeln, bb15 – Raum für Gegenwartskunst, Linz, Austria; Klang Baum Mensch Kunst, AAU Klagenfurt, Austria; Klanghypothesen, Stadtgalerie Salzburg, Austria Fifth Birthday, Melbourne Recital Hall, Australia
Arbeiten Traubecks waren im kunstraum 2011 in der Ausstellung „chaos creeates  stucture“ zu sehen; 2014 präsentiert er sich im Rahmen der Ausstellung „Selbstassemblierung“

http://traubeck.com

Norbert Trummer

Norbert Trummer wurde 1962 in Leibnitz in der Steiermark geboren, studierte 1980-1987 an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Max Weiler und Arnulf Rainer. Er lebt in Wien.

www.kunstnet.at

Susanne Tunn

Die 1958 in Detmold in Norddeutschland geborene Bildhauerin Susanne Tunn arbeitet bevorzugt in Stein. Dabei entwickelt sie die  Ästhetik ihrer Bearbeitungen immer in der vorgegebenen Struktur, sei es geologisch, indem sie versucht, die Materialität des Steins zu betonen, sei es “soziologisch” , indem sie im Rahmen  einzelner Projektarbeiten versucht, die Umwelt in ihre künstlerischen Konzepte einzubeziehen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Susanne_Tunn